Kein idealer Start für den FC Gams

Am Samstag ist dem FC Gams das Spiel zum Saisonauftakt nicht wie gewünscht gelaufen. Sie verloren gegen die zweite Mannschaft des FC Buchs 1:4. Der Gamser Trainer Memo Eriten erklärt: «Buchs war spielerisch stark, während wir nicht unser volles Potenzial ausschöpfen konnten.» Gams habe offensiv nicht wie gewünscht agieren und sich nicht so viele Chancen herausspielen können. Die Buchser hingegen haben von vier Chancen alle verwerten können. Nach der ersten Halbzeit führten die Buchser bereits mit 0:2 nach einem Eckball- und einem Penaltytor. Ab der 35. Minute versuchten die Gamser, mehr Druck aufzubauen. In der zweiten Hälfte gelang Dominik Hardegger der Anschlusstreffer zum 1:2 in der 57. Minute. Obwohl der FC Gams nicht nachliess, erzielten die Buchser noch zwei Tore zum Endresultat von  4:1. Im nächsten Spiel möchte der FC Gams offensiver spielen und seine Chancen besser verwerten, erklärt Eriten.

Quelle Werdenberger und Obertoggenburger, (sab)

Kommentare sind geschlossen.