«100mol anderscht, 100mol gliach»

Es sollte ein Fest für die gesamte Bevölkerung werden, die Einweihung der neuen Sportanlage Pilgerbrunnen in Gams. Und die Bevölkerung kam – und wie – und strahlte mit Petrus um die Wette. Denn selbst dieser präsentierte sich in seinem Sonntagsgewand, so dass das Festprogramm, zumindest am Sonntag, bei strahlendem Sonnenschein über die Bühne gehen konnte. Am Samstagabend unterhielten Livebands sowie Alpen DJ Heiner die Gäste mit viel Musik und Spass.

Unter dem Motto «100mol anderscht, 100mol gliach» hatten die vielen Festbesucher die Qual der Wahl. Denn nebst dem offiziellen Festakt mit Gottesdienst im Friby-Hof, musikalisch untermalt durch die Bürgermusik Gams, konnte unter anderem die Gelegenheit genutzt werden für einen Heli-Rundflug über die neue Sportanlage, es konnte eine Modell-Heli-Flugshow bestaunt werden sowie viele Attraktionen des STV Gams. Man konnte aber auch die Behördemitglieder beim Fussballmatch anfeuern oder aber einen Blick vom «Giraff» aus der Vogelperspektive geniessen. Mit dem Final des «Schnällschta und stärchschta Gamser»wurde das perfekt organisierte Einweihungsfest offiziell beendet, so dass die Gäste das Wochenende gemütlich bei einem Jass im Barzelt, der Kaffeeoder Weinstube ausklingen lassen konnten.

Quelle tagblatt, Doris Büchel

Beitrag als PDF

Kommentare sind geschlossen.